Am 23. Januar ging die diesjährige Auflage der Jungbürgerversammlung über die Bühne. Bürgermeister Ralph Edelhäußer folgte auch in diesem Jahr der Einladung des ehrenamtlichen Jugendhausrates und stellte sich Fragen im Hinblick auf jugendrelevante, regionale und auch persönliche Themen.

Wie gewohnt konnte das Ganze wieder bequem live via Facebook (Link zum Video) mitverfolgt werden. Zusätzlich dazu wurde dieses Jahr die Jungbürgerversammlung erstmalig auch auf dem sozialen Netzwerk Instagram ausgestrahlt.

Wer also die Veranstaltung nicht persönlich besuchen oder live verfolgen konnte, hat nun noch reichlich Gelegenheit dies nachzuholen.

Wollten Sie schon immer mal „gute Fee“ spielen? Dann ist jetzt die beste Gelegenheit dazu! „Gute Fee“ nennt sich nämlich eine Aktion, mit der sich die Stadt Roth als kinderfreundliche Kommune präsentieren möchte. Und dabei gilt die Devise: Je mehr Kooperationspartner, desto besser!

Denn das geht so: Wo immer Kinder das Logo der „Guten Fee“ auf Eingangstüren und Schaufenstern von Geschäften, Praxen oder Restaurants im Rother Stadtgebiet sehen, können sie auf Hilfe vertrauen. Das heißt: Alle Beteiligten verstehen sich als Stützpunkt für die unterschiedlichsten „Notfälle“ im Alltag der Kleinen – vom dringenden Bedürfnis über ein aufgeschürftes Knie bis hin zur verlorenen Begleitperson. Das Spektrum, in dem Kinder unsere Hilfe brauchen, ist mitunter groß. Dabei kann Helfen oft so simpel sein ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok